Header

Zwischen Nachtclub, Ruhm und Detektivarbeit - Rezension zu dem Buch Verliebt bis über alle Sterne

Cover zum Buch
Infos zum Buch:

Autorin:  Susan Elizabeth Phillips
Übersetzerin: Claudia Geng
480 Seiten
Band 8 der "Chicago Stars" Reihe
Bände können unabhängig voneinander gelesen werden
Erschienen im Oktober 2017
Blanvalet Verlag
Gelesen als Taschenbuch

 


Klappentext:

Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job: den früheren Star-Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt – und ist davon überhaupt nicht begeistert. Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Bald muss auch Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt …


Meine Meinung:

Leider nicht die beste Liebesgeschichte, die ich bisher gelesen habe. Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich wusste, dass es ein Buch für mich sein würde. Für mich klang es fesselnd und prickelnd, aber leider wurden meine Erwartungen nicht so richtig erfüllt.

 

Piper und Cooper sind beide sehr sympathisch und als Hauptcharaktere wirklich angenehm. Ich hatte jedoch leider das Gefühl die beiden nicht so wirklich kennengelernt zu haben. Für mich war das eher oberflächig und ich konnte beim Lesen irgendwie keine Besonderheiten und Einzigartigkeiten an den Charakteren finden. Ich hatte vielmehr das Gefühl, dass sich die beiden jeweils auf ein bis zwei Charakterzüge beschränken und diese wurden dafür immer und immer wieder aufgegriffen, aber irgendwie kam da nichts Neues, was man so richtig erfahren hat.

 

Die Geschichte fand ich sehr interessant und ich habe sie besonders am Anfang als fesselnd und mitreisend verspürt. Ich habe beim Lesen teilweise ein paar Längen empfunden, in denen das Ganze für mich etwas schneller hätte passieren können, aber es kamen immer wieder Passagen, die mich dann doch wieder mitgerissen haben.

 

Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr flüssig zu lesen. Es hat bei mir etwas länger gedauert, bis der emotionale Funken übergesprungen ist, aber ich konnte besonders im letzten Drittel des Buches emotional richtig mitfiebern. Ich fand den Schreibstil sehr bildhaft, wodurch ich sehr schnell einen Film vor Augen hatte.

 

Fazit:

Auch wenn es sich aus der Rezension heraus nicht unbedingt so anhört, hat mir die Geschichte im Großen und Ganzen schon gefallen. Mir fehlte generell leider nur etwas Tiefe und für mich gab es in dem Buch teilweise Längen, in denen gerne etwas mehr hätte passieren können. Da für mich manche Nebencharaktere in dem Buch sehr interessant waren, werde ich aber auf jeden Fall noch weitere Bücher aus der Reihe lesen.

bild von mir und meiner Katze

Eileen, 24, Bibliothekarin.
Ich liebe New Adult und Romantasy Geschichten. Passonierte Buchbox-Käuferin. Mami von vielen Tieren. Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog.

Ich lese gerade:

33%

Copyright © 2021 · All Rights Reserved · buechermonde.de