Header

Rezension zu The Story of a Love Song

Cover zum Buch The Story of a Love Song
Infos zum Buch:

Autorinnen: Vi Keeland & Penelope Ward
Übersetzerin: Anika Klüver
384 Seiten
Erschienen im März 2021
Im Lyx Verlag
Leseempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN 978-3736314443
Preis: 9,99€ eBook | 12,90€ Broschiert
Rezensionsexemplar

 


Klappentext:
 

Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis bricht Luca den Kontakt ab. Seither meidet sie Menschenmengen und hat sich zurückgezogen. Als sie Jahre später ein Brief von Griffin erreicht, gibt Luca sich einen Ruck, und sie knüpfen da an, wo sie als Teenager aufgehört haben: Sie schreiben sich, vertrauen sich alles an. Aber jetzt will Luca mehr, sie will Griffin endlich auch persönlich kennenlernen und überwindet ihre größte Angst. Luca macht sich auf den Weg nach Kalifornien, um ihn aufzusuchen. Was sie nicht weiß: Griffin ist der Sänger einer der bekanntesten Bands der Welt ...

 

[Bild- und Textrechte liegen beim Verlag]
 


Meine Meinung:

Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und ich wusste direkt, dass es das perfekte Buch für mich sein könnte. Da mich bisher auch alle Bücher, die ich von den beiden Autorinnen gelesen habe, begeistert haben, bin ich mit ziemlich großen Erwartungen an dieses Buch herangegangen und ich wurde absolut nicht enttäuscht.

 

Ich liebe die Geschichte, die Charaktere und ihr Umgang miteinander. Grob gesagt geht es in dem Buch um Griffin und Luca, die Brieffreunde sind, seit sie Kinder waren. Der Kontakt ist jedoch abgebrochen und als Luca Jahre später einen Brief von Griffin bekommt, ist das Vertrauen und die Bindung von früher direkt wieder da. Sie möchte ihn sehen, muss sich dafür aber einer sehr großen Angst stellen.

 

Luca war eine herzenzliebe Person, die man einfach in sein Herz schließen musste. Man konnte mit ihr lachen, weinen, lieben und leiden. Ich konnte einfach all ihre Gefühle mit empfinden. Sie ist unfassbar mutig und sie stellt sich ganz vielen Hürden und Ängsten, wofür ich sie sehr bewundert habe.

 

Griffin ist ganz anders, als ich ihn mir zuerst vorgestellt habe. Er war ein so loyaler Freund, der fürsorglich und selbstlos ist. Er würde alles tun, um die zu schützen, die er liebt und dabei ist er einfach wahnsinnig einfühlsam und liebevoll.

 

Was ich an dem Buch besonders mochte, war einfach die ganze Mischung. Man hatte in dem Buch tiefe Emotionen und konnte ein wahres Gefühlschaos durchleben. Es war aber auch immer wieder äußerst humorvoll. Die spicy Szenen runden das Ganze dann ab. Ich mochte auch den Umgang mit den Ängsten und Problemen von Luca. Sie wurden auf der einen Seite natürlich ernst genommen und es wurde auch darüber geredet und alles, auf der anderen Seite wurden aber auch schonmal Witze darüber gemacht, was das ganze wieder etwas gelockert hat.

 

Die Autorinnen haben den Einstieg in das Buch sehr leicht gestaltet und auch den Zugang zu den Charakteren habe ich sehr einfach gefunden. Ich konnte mich sehr schnell in Luca und Griffin hineinversetzen und ich finde es wirklich schön, dass man als Leser und Leserin an den Briefen teilhaben kann und die Geschichte auch aus beiden Sichten lesen kann.

 

Fazit:

Ich habe das Buch geliebt und ich kann es jedem wirklich nur empfehlen. Ihr trefft hier auf wundervolle und einzigartige Charaktere und eine ganze Menge an Emotionen, Humor und auch sinnlichen Momenten. Eine ganz tolle Rockstar Romanze, bei der es mir an nichts fehlt. Einfach wundervoll!

bild von mir und meiner Katze

Eileen, 24, Bibliothekarin.
Ich liebe New Adult und Romantasy Geschichten. Passonierte Buchbox-Käuferin. Mami von vielen Tieren. Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog.

Ich lese gerade:

33%

Copyright © 2021 · All Rights Reserved · buechermonde.de