Header

Rezension zu Spiel der Macht

Cover zum Buch
Infos zum Buch:

Autorin: Marie Rutkoski
368 Seiten
Band 1 der Reihe "Die Schatten von Valoria"
Gelesen als Taschenbuch
TB erschienen im Dezember 2020
Carlsen Verlag
Rezensionsexemplar

 


Klappentext:

Als Tochter des ranghöchsten Generals von Valoria hat die siebzehnjährige Kestrel nur zwei Möglichkeiten: der Armee beizutreten oder jung zu heiraten. Aber Kestrel hat fürs Kämpfen wenig übrig; für sie ist die Musik das kostbarste Gut. Einem plötzlichen Impuls folgend, ersteigert sie den Sklaven Arin, der sie auf unerklärliche Weise fasziniert. Schon bald muss sie sich eingestehen, dass sie mehr für ihn empfindet, als sie sollte. Doch er hat ein Geheimnis – und der Preis, den sie schließlich für ihn zahlt, wird ihr Herz sein …

 

Meine Meinung:

WOW, was ein wahnsinnig gutes Buch. Ich habe mich ziemlich lange um das Buch herumgeschlichen, weil ich mir nicht ganz genau sicher war, ob es was für mich ist. Jetzt bereue ich es einfach nur, dass ich so lange mit dem Lesen gewartet habe.

 

Neben starken, selbstsicheren und sympathischen Charakteren wartet eine Welt voller Überraschungen, Spannung und Romantik.

 

Kestrel habe ich wirklich lieb gewonnen. Ich glaube das liegt vor allem mit daran, dass sie in diesem Buch so einzigartig ist. Sie ist so anders, als all die Personen um sie herum. Sie hat so viele Facetten und ich konnte immer mal wieder etwas neues über sie erfahren. Ich mochte ihre Einstellungen gewisser Dinge gegenüber und auch die Art wie sie denkt und Dinge wahrnimmt. Für mich hat es sich angefühlt, als würde ich Kestrel schon mein halbes Leben kennen.

Arin konnte ich zu Beginn überhaupt nicht einschätzen und ich habe ihm eine sehr lange Zeit misstraut. In einer, manchmal, rau wirkenden Schale steckt bei ihm ein sehr weicher, liebevoller und sanfter Kern, den ich sehr in mein Herz geschlossen habe.

 

Hach, jetzt all die Personen zu erwähnen, die sich in mein Herz schleichen konnten, wäre definitiv zu viel, aber neben Kestrel und Arin habe ich mein Herz an Kestrels Kinderdame und irgendwie auch an Ronan verloren.

 

Die Geschichte ist wahnsinnig spannend und in großen Zügen auch nicht vorhersehbar. Ich habe am Anfang tatsächlich erstmal ein paar Kapitel gebraucht, um in das Buch reinzukommen, aber danach konnte ich mich von den Wörtern nicht mehr losreißen. Es passiert einfach so viel und ich musste immer wissen, was als nächstes kommen wird.

 

Die Spannung wurde für mich aber auch durch die Schreibweise der Autorin erzeugt. Sie hat mit ihrer Art zu Schreiben mein gesamtes Denken und mein gesamtes Fühlen übernommen. Ich konnte die Gefühle von Kestrel und Arin fühlen, als wären es meine eigenen und alleine deswegen, konnte ich mich schon nicht von den Seiten losreißen.

 

Fazit:

Ein absolut gelungener Auftakt einer vielversprechenden Reihe. Mir brennt es nun in den Fingern mit dem zweiten Teil zu beginnen und Kestrel und Arin weiter begleiten zu dürfen. Falls ihr bisher unsicher wart es zu lesen: Tut es, ihr werdet es sonst bereuen :D

 

bild von mir und meiner Katze

Eileen, 24, Bibliothekarin.
Ich liebe New Adult und Romantasy Geschichten. Passonierte Buchbox-Käuferin. Mami von vielen Tieren. Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog.

Ich lese gerade:

33%

Copyright © 2021 · All Rights Reserved · buechermonde.de