Header

Rezension zu Highland Hope - Ein Bed & Breakfast für Kirkby

Cover zum Buch Highland Hope 1
Infos zum Buch:

Autorin: Charlotte McGregor
448 Seiten
Band 1 der Highland-Hope-Reihe
Erschienen im April 2021
Beim Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453-42483-8
Preis: 10,00€ Taschenbuch
Rezensionsexemplar

 


Klappentext:

Colleen Murray hat nichts zu verlieren, als sie Boston hinter sich lässt, um auf Wunsch ihres verstorbenen Vaters ein paar Monate in seiner schottischen Heimat Kirkby zu verbringen. Die Schönheit der Highlands und den eigenwilligen Charme der Dorfbewohner nimmt sie anfangs kaum wahr. Doch dann trifft sie Alex Fraser, den Besitzer des romantischen Bed & Breakfast. Der alleinerziehende Vater ist nicht nur genau ihr Typ, sondern teilt auch ihre Leidenschaft fürs Reiten. Wird Colleen die Reise zu ihren Wurzeln dabei helfen, endlich ihren Platz im Leben zu finden? Das Glück scheint jedenfalls zum Greifen nahe. Bis Alex´ Vergangenheit ihn einzuholen und alles zu zerstören droht ...

[Bild- und Textrechte liegen beim Verlag]


Die ersten zwei Sätze:

Ob Hunde auch an Jetlag litten? Das fragte sich Colleen, während sie müde aus dem Busfenster sah.


Meine Meinung:

Ein wundervoller Roman zum Abschalten, Wohlfühlen und nach Hause kommen. Das Cover hat mich schon sehr angesprochen und es sieht einfach wunderschön und idyllisch aus. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen möchte. Und es war einfach so schön.

 

Bei diesem Buch hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass ich mich in einem Buch, in einer Geschichte einfach nur wohlfühlen konnte. Natürlich passieren in dem Buch nicht nur die schönsten Dinge, aber die Personen und der Ort machen das Buch einfach zu etwas Besonderem, zu etwas richtig schönem, bei dem man einfach ein Teil von sein möchte.

 

Colleen fand ich sehr sympathisch und sie ist mir während des Lesens immer weiter ans Herz gewachsen. Sie macht eine schöne Entwicklung in dem Buch durch und findet endlich zu sich selbst.  Auch Alex ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Er war nicht so der typische Macho-Mann, den ich bei ihm erwartet hätte. Er war sehr einfühlsam und hatte auch einfach seine Probleme, an denen er arbeiten musste.

 

Generell kann ich aber sagen, dass nicht nur Colleen und Alex tolle Charaktere sind. In diesem Buch trifft man einfach auf wunderbare Menschen, auf offene Herzen und treue Freunde.

 

Die Geschichte an sich fand ich eher ruhig. Es gibt mal das ein oder andere Problem oder Familiendrama, aber die Charaktere sind wirklich sehr gut mit den Situationen umgegangen. Ich konnte mich in der Geschichte einfach fallen lassen und genießen.

 

Den Schreibstil und den Aufbau der Geschichte mochte ich sehr. Normalerweise lese ich bevorzugt Geschichten, die aus der Ich-Perspektive geschrieben sind. In diesem Buch haben wir das nicht, aber in diesem Falle, hat es mich überhaupt nicht gestört, weil es sich für mich trotzdem so angefühlt hat, als wäre ich ganz nah bei den Personen und könnte alles mit ihnen zusammen erleben.

 

Mir ging das Buch tatsächlich ein bisschen zu schnell zu Ende. Ich war es bei dem Buch beim Lesen gewohnt, dass es eher ruhig ist und sich die Dinge eher langsam entwickeln, aber das Ende ging dann irgendwie sehr schnell. Da hätten für mich gerne noch ein paar Seiten mehr sein können.

 

Fazit:

Ein wundervolles Buch, was ich jedem von euch nur empfehlen kann. Ich findet hier offenherzige und liebenswerte Charaktere in einem wunderschönen Ort, den man am liebsten sofort erkunden möchte. Die Geschichte ist voller Gefühle und einfach zum Genießen.

bild von mir und meiner Katze

Eileen, 24, Bibliothekarin.
Ich liebe New Adult und Romantasy Geschichten. Passonierte Buchbox-Käuferin. Mami von vielen Tieren. Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog.

Ich lese gerade:

33%

Copyright © 2021 · All Rights Reserved · buechermonde.de