Header

Rezension zu Heart of Power

cover

Fakten zum Buch:

Autorin: S.L. Giger
Band 1
TB erschienen im November 2016
291 Seiten
Rezensionsexemplar

 


Klappentext:
Egal ob du ein normales Mädchen, oder eine Sirene bist, es gibt immer diesen einen Jungen, der dich komplett in seinen Bann zieht. 
Serena ist ein durchschnittliches 17-jähriges Mädchen, bis sie ihrem wahren Schicksal nicht mehr länger entfliehen kann. Sie wird in eine Sirene verwandelt und muss sich an einen anderen Namen, ungewohnte Fähigkeiten und an die ständigen, interessierten Blicke von Männern gewöhnen. Mit der Unterstützung ihrer neuen Familienmitglieder schafft sie es Schritt um Schritt, sich ein neues Leben unter Menschen aufzubauen, ohne aufzufallen. Als Alex ihre Liebe erwidert, scheint sie endgültig ihren Platz gefunden zu haben. Jedoch müssen noch zwei Geheimnisse gelüftet werden, welche Serena vor eine schwierige Entscheidung stellen.
 
Die ersten zwei Sätze:
Ich war ein normales siebzehnjähriges Mädchen. Sehr durchschnittlich.
 
 
Meine Meinung:
Ich muss zuerst sagen, dass ich das Cover wunderschön finde. Es ist ein bildhübsches Mädchen im Vordergrund und genauso habe ich mir Serena auch vorgestellt. Es wirkt düster, sehr geheimnisvoll und ist mir direkt ins Auge gestochen.
 
Mich hat die Geschichte sehr neugierig gemacht. Ich liebe ja Geschichten über magische Wesen und daher wollte ich sie unbedingt lesen. Auch während des Lesens habe ich es sehr genossen in eine "fremde Welt" mitten unter uns eintauchen zu können.
 
Am Anfang wurde zunächst erzählt, was mit Serena passiert ist und was sich nun alles in ihrem Leben ändert. Diesen Anfangsteil fand ich etwas schleppend, aber sobald Serena in die Schule musste, hatte mich das Buch eingenommen. Hier ist die Geschichte sehr schön aufgeblüht und ist spannend geworden. Ich fand sie sehr ausgearbeitet und interessant, aber sie hätte an manchen Stellen noch etwas detaillierter sein können.
 
Die Charaktere fand ich super. Ich konnte mir Serena und die anderen die ganze Zeit vor Augen vorstellen. Man lernt im Laufe der Geschichte noch viele Charaktere kennen, aber es bleibt eine übersichtliche Anzahl an Charakteren, was ich sehr gut fand.
Mir war Serena direkt sympathisch. Ihre Gedanken sind dem Leser sehr nahe gebracht worden, sodass man sie sehr gut verstehen und kennenlernen konnte.
 
Auch der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist in einer einfachen, jugendlichen Sprache geschrieben und lässt sich sehr flüssig lesen. Das Worldbuilding war sehr gut. Ich hatte fast alle Orte und Geschehnisse, wie einen Film vor Augen und konnte die Geschichte quasi mit ansehen.
 
Ich weiß nicht was mir beim Lesen gefehlt hat, aber bei mir ist der Funke der Gefühle leider nicht übergesprungen. Auch wenn ich die Geschichte vor Augen hatte, war ich beim Lesen etwas distanziert und konnte nicht wirklich mitfühlen.
 
Fazit:
 
Ich fand das Buch sehr gut und es konnte mich von den ersten Seiten an in seinen Bann ziehen. Die Geschichte ist sehr schön beschrieben und lässt sich durch einen tollen Schreibstil flott lesen. Ich kann es jeden Fantasy und Romantasy Fan nur empfehlen!
bild von mir und meiner Katze

Eileen, 24, Bibliothekarin.
Ich liebe New Adult und Romantasy Geschichten. Passonierte Buchbox-Käuferin. Mami von vielen Tieren. Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog.

Ich lese gerade:

33%

Copyright © 2021 · All Rights Reserved · buechermonde.de