Header

Rezension zu Geheimnis der Götter - Funke

Cover zum Buch
Infos zum Buch:

Autorin: Saskia Louis
Band 1 der Reihe "Geheimnis der Götter"
351 Seiten
Erschienen im April 2021
dp Verlag
Neuausgabe des Buches "Funke des Erwachens"

ISBN: 978-3-96817-596-6
Preis: 2,99€ eBook
Rezensionsexemplar


Klappentext:

Vier Götter. Vier Elemente. Zwei verfeindete Völker und ein endloser Krieg um ihr Land. Mittendrin erwacht die einundzwanzigjährige Nym, die weder ihren richtigen Namen noch den Dolch in ihrer Hand kennt. Sie weiß nicht, wo sie herkommt. Sie hat keine Ahnung, auf wessen Seite sie steht. Sie erinnert sich an nichts mehr aus ihrem Leben – aber an zu viel aus dem Leben anderer.

Ein junger Offizier findet sie und obwohl sie sicher ist, ihm nie begegnet zu sein, weiß sie alles über ihn: Dass er Levi heißt, dass er das Element der Luft beherrscht, dass seine Schwester eine Wahrheitsleserin ist und sogar, dass sie die Götter stürzen wollen. Doch sind sie Freund oder Feind? Wollen sie ihr helfen oder schaden? Wenn Nym herausfinden möchte, wer sie ist, bleibt ihr nichts anderes übrig, als ihnen zu vertrauen. Sie wünschte nur, Levi würde aufhören, sie so auf die Palme zu bringen ...
 


Die ersten zwei Sätze:

"Sie schmeckte Staub. Sand vermischt mit Dreck, der ihre Lunge füllte."
 

Meine Meinung:

Ich liebe Geschichten über Götter und daher wurde ich bei dem Titel schon hellhörig. Auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich habe mich wahnsinnig auf das Buch gefreut.

 

Mir ist der Einstieg in das Buch leider nicht so ganz leicht gefallen. Ich habe ein paar Kapitel gebraucht, um in das Buch hereinzukommen und die Charaktere einzuordnen. Generell lernen wir in dem Buch sehr viele Charaktere kennen, wodurch ich teilweise auch zwischendurch Probleme hatte, die alle einzuordnen.

 

Ich mochte das Worldbuilding in dem Buch total und ich konnte mir die Welt auch richtig gut vor Augen vorstellen. Die Autorin hat generell einen sehr plastischen Schreibstil, wodurch ich schnell einen Film vor Augen hatte.

 

Von den Charakteren sind mir besonders Nym, Liri, Levi und Ro ans Herz gewachsen. Nym war für mich am interessantesten, weil sie keine Erinnerungen mehr daran hat, wer sie ist. Dadurch war sie als Person sehr mysteriös und ich habe mich ständig gefragt, wer sie ist und auf welcher Seite sie eigentlich steht.

 

Liri war einfach nur süß. Sie ist noch ein Kind und dementsprechend auch schonmal etwas naiv, was ein wenig Spannung und einen Hauch Drama mit in die Geschichte bringt.

 

Levi konnte ich bis zum Ende nicht ganz entschlüsseln. Er ist nicht leicht durchschaubar. Für mich war er aber sehr anziehend und ich finde ihn sehr sympathisch. Er kämpft für das richtige und würde alles tun, um die Personen zu schützen, die ihm wichtig sind.

 

Die Geschichte ist sehr spannend und, wenn man einmal in die Geschichte hineingefunden hat, lässt sie einen nicht mehr los. Man nimmt als Leser:in immer mal wieder die Sichten der verschiedenen Charaktere ein, wodurch man auch einen Einblick in das Leben und in die Gedanken der Feinde unserer liebsten Charaktere bekommt. Mir war der Wechsel teilweise ein bisschen zu viel, gerade weil ich nicht mit allen Charakteren und Gruppen etwas anfangen konnte.

 

In dem Buch gibt es auch eine kleine Liebesgeschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Sie ist nicht kitschig und drängt sich auch nicht in den Vordergrund. Ich bin sehr gespannt, wie es auch hier in den nächsten Bänden weitergeht.

 

Fazit:

Ein spannendes Buch mit vielseitigen und sympathischen Charakteren, was einem jedoch keinen leichten Einstieg und auch nicht immer unbedingt den Durchblick liefert. Mich konnte "Das Geheimnis der Götter" auf jeden Fall sehr neugierig auf den zweiten Band machen. Für mich ein gelungener Auftakt mit kleinen Schwächen. 

bild von mir und meiner Katze

Eileen, 24, Bibliothekarin.
Ich liebe New Adult und Romantasy Geschichten. Passonierte Buchbox-Käuferin. Mami von vielen Tieren. Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog.

Ich lese gerade:

13%

Copyright © 2021 · All Rights Reserved · buechermonde.de