Header

Rezension zu Die Legende Kalandrias - Friedenswächter

Cover zum Buch Die Legende Kalandrias, Friedenswächter
Infos zum Buch:

Autorin: Rikki Lamur
612 Seiten
Band 1
Erschienen im November 2018
BoD
ISBN: 978-3748185215
Preis: 5,99€ eBook | 24,95€ HC
Rezensionsexemplar


Klappentext:
 

Von dunklen Mächten verführt, wendet sich Alon, der Herrscher Kalandrias, von allem Guten ab und erzieht seine Tochter Ava zu einer erbarmungslosen Kriegerin, die loyal jeden seiner düsteren Aufträge ausführt.

Auf einem ihrer Streifzüge lernt sie allerdings Kirú kennen. Den goldenen Hirsch Kalandrias und Hüter der blauen Blumen. Er ist der sagenumwobene Friedenswächter, der ihr schon bald ein großes Schicksal prophezeit.

 

Die ersten zwei Sätze:

Die Luft war bitterkalt und von aufsteigendem Nebel erfüllt. Wände aus harten Eis in den unterschiedlichsten Blautönen erhoben sich links und rechts und schlossen sich in der Höhe zu einer Kuppel zusammen.

 


Meine Meinung:

Das Cover das Buches ist wirklich sehr schön und liebevoll gestaltet. Der Klappentext hat mich neugierig auf das Buch gemacht und ich war sehr gespannt auf die Geschichte. Ich muss gestehen, dass ich bei dem Buch etwas zweigespalten, aber mehr dazu im Folgenden.

 

Die Geschichte war richtig interessant und spannend aufgebaut. Ich habe etwas gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen, aber danach fand ich die Geschichte sehr fesselnd und die Welt facettenreich und beeindruckend.

 

Schon seit Beginn des Buches hatte ich aber meine Probleme mit den Charakteren. Für mich wirkten die Charaktere leider etwas distanziert und ich habe es leider nicht geschafft eine Bindung zu ihnen aufzubauen. Dies könnte jedoch auch ein wenig mit dem Schreibstil zusammen  hängen.

 

Mich konnte der Schreibstil leider nicht ganz abholen. Ich fand manche Bezeichnungen, gerade für die Charaktere, ungewöhnlich und etwas störend für die Lesefluss. Generell fand ich den Schreibstil nicht ganz flüssig. Er wirkte auf mich leider ein bisschen aufgezählt. Die Dialoge zwischen den Charakteren fand ich etwas oberflächig und sie hätten für mich ein bisschen mehr Tiefe haben können. Ganz genau kann ich es aber leider nicht beschreiben.

 

Generell mochte ich aber den Aufbau der Geschichte. Man kann immer mal wieder die Sicht der verschiedenen Personen und auch der Tiere einnehmen, was mir ein sehr weites Bild und Verständnis von der Geschichte gebracht hat.

 

Schlussendlich fand ich die Geschichte an sich wirklich sehr magisch, spannend, vielseitig und wirklich empfehlenswert! Auch wenn mich manche Punkte beim Lesen gestört haben, lohnt es sich trotzdem in die Welt einzutauchen.

bild von mir und meiner Katze

Eileen, 24, Bibliothekarin.
Ich liebe New Adult und Romantasy Geschichten. Passonierte Buchbox-Käuferin. Mami von vielen Tieren. Ich wünsche euch viel Spaß auf meinem Blog.

Ich lese gerade:

33%

Copyright © 2021 · All Rights Reserved · buechermonde.de